21.06.2006

Nachrichtenarchiv 22.06.2006 00:00 Allianz streicht jeden achten Arbeitsplatz in Deutschland

Die Pläne des Allianz-Konzerns, 7.500 Arbeitsplätze abzubauen,  haben zu einem Aufschrei der Empörung bei Arbeitnehmern, Gewerkschaften und Politikern geführt. Die Gewerkschaft ver.di kündigte massiven Widerstand an und bereitet bereits Warnstreiks vor. Die hessische SPD-Chefin Ypsilanti forderte sogar, profitablen Unternehmen betriebsbedingte Kündigungen gesetzlich zu verbieten. Der Vorstandschef der Allianz Deutschland, Rupprecht, hatte erklärt, der Versicherer habe seit 2001 eine Million Kunden verloren und könne den schmerzhaften Umbau nicht länger aufschieben.