20.06.2006

EU-USA-Gipfel in Wien Bush will Guantanamo schließen

US-Präsident Bush will das Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba so schnell wie möglich schließen. Das erklärte er beim USA-EU-Gipfel in Wien. Die 400 Terrorverdächtigen, die dort noch festgehalten werden, sollen in ihre Heimatländer zurückgeschickt werden. Dabei müsse aber gesichert sein, dass Mörder vor Gericht gestellt würden.

US-Präsident Bush will das Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba so schnell wie möglich schließen. Das erklärte er beim USA-EU-Gipfel in Wien. Die 400 Terrorverdächtigen, die dort noch festgehalten werden, sollen in ihre Heimatländer zurückgeschickt werden. Dabei müsse aber gesichert sein, dass Mörder vor Gericht gestellt würden. Einen Zeitrahmen für die Schließung des Lagers nannte Bush nicht. Mit einer Demonstration hatten am Mittwoch Abend 15.000 Menschen in Wien gegen den Besuch des amerikanischen Präsidenten und dessen Irakpolitik protestiert. Am letzten Tag seines Europabesuchs will US- Präsident Bush am Donnerstag in Budapest an einer Zeremonie zum Gedenken an den ungarischen Volksaufstand vor 50 Jahren teilnehmen. An der Ewigen Flamme für die rund 2.500 Todesopfer des von der Sowjetarmee niedergeschlagenen Aufstands will Bush einen Kranz niederlegen.In Wien ist unser Kollege Anton Gatnar, Chefredakteur vom Radio Stephansdom.