08.06.2006

Landlose laufen Sturm Brasilien

Hunderte von landlosen Bauern haben das brasilianische Parlament gestürmt und Fensterscheiben, Türen und Tische demoliert. Bei den Auseinandersetzungen mit der Polizei wurden am Dienstag in Brasília über 40 Menschen verletzt. Die Gruppe ist eine Abspaltung der Landlosenbewegung MST, in der sich Hunderttausende landloser Kleinbauern in ganz Brasilien organisiert haben.

Hunderte von landlosen Bauern haben das brasilianische Parlament gestürmt und Fensterscheiben, Türen und Tische demoliert. Bei den Auseinandersetzungen mit der Polizei wurden am Dienstag in Brasília über 40 Menschen verletzt. Die Gruppe ist eine Abspaltung der Landlosenbewegung MST, in der sich Hunderttausende landloser Kleinbauern in ganz Brasilien organisiert haben. Die Landlosen fordern mehr Geld für die Agrarreform und die Enteignung von Ländereien, deren Besitzer Arbeiter unter sklavenähnlichen Bedingungen beschäftigen. An der ungleichen Landverteilung in Brasilien hat sich auch unter dem sozialistischen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva wenig geändert.Jean Ziegler, Autor und UN-Sonderbotschafter für das Recht auf Nahrung, über den Kampf der Landlosen und Ursachen der Ungleichheit.Jean Ziegler ist Verfasser des Buches „Imperium der Schande" über die wütende Demonstration landloser Bauern in Brasilien.