06.06.2006

Nachrichtenarchiv 07.06.2006 00:00 NRW will separat mit Marburger Bund verhandeln

Im Tarifstreit der Klinikärzte gerät der Verhandlungsführer der Länder, Möll-ring, unter Druck. Mehrere Bundesländer forderten ihn dazu auf, wieder mit den Ärzten zu verhandeln. Nach Bayern will jetzt auch die nordrhein-west-fälische Landesregierung separat mit der Ärztegewerkschaft Marburger Bund verhandeln. Der Marburger Bund hat unterdessen mit verschärften Streiks auch während der Fußball WM gedroht. Dies können katastrophale Folgen haben, so ein Sprecher. Es bestünde die Gefahr, dass im Falle eines Anschlages oder einer anderen Katastrophe keine ausreichende medizinische Versorgung gewährleistet sei.