21.05.2006

Nachrichtenarchiv 22.05.2006 00:00 Schäuble: Entschiedenes Vorgehen gegen Rechtsextreme

In Deutschland hat die Gewalt durch Rechtsextreme im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. Im Vergleich zu 2004 stieg die Zahl rechtsextremistischer Gewalttaten um 23 Prozent. Das geht aus dem aktuellen Verfassungsschutzbericht hervor, den Bundesinnenminister Schäuble in Berlin vorlegte. Mit Blick auf die Fußball-Weltmeisterschaft sagte der Innenminister, es dürfe keine Gegenden in Deutschland geben, in denen sich Menschen nicht sicher fühlen könnten. Neonazi-Demonstrationen während der WM sollten verboten werden.