26.10.2005

Nachrichtenarchiv 27.10.2005 00:00 Merkel: "Liegen gut im Zeitplan"

Union und SPD haben in ihrer dritten Koalitionsrunde versucht, sich in der Gesundheitspolitik sowie der Innen- und Bildungspolitik zu einigen. Es ist weiter unklar, wie das Milliardenloch im Haushalt gestopft werden soll. Die designierte Bundeskanzlerin Merkel sagte, im Einzelnen gebe es noch Gesprächsbedarf. In Sachen Gesundheitssystem sei vor allem über Kostensenkungen gesprochen worden. Nächste Woche würden die Verhandlungen fortgesetzt, man liege aber gut im Zeitplan. Neuer Streit droht beim Thema Atomausstieg. Die Union besteht auf längeren Laufzeiten, weite Teile der SPD lehnen das ab.