25.10.2005

Naturschutzbund gegenüber domradio: Tote Vögel von Neuwied wahrscheinlich vergiftet Vogelgrippe in Neuwied?

Die in einem See bei Neuwied tot aufgefundenen Vögel sind wahrscheinlich nicht mit dem Vogelgrippevirus infiziert. Davon geht der Naturschutzbund aus.Mehrere Enten waren gestern Nahe der Rheinlandpfälzischen Stadt Neuwied an einem See verendet. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten noch einige der Enten gelebt. Sie litten aber nach Angaben eines Feuerwehrsprechers unter Krämpfen. Diese sind eigentlich kein Symptom bei Vogelgrippe, sondern bei Vergiftungen, so Markus Nippkow Vogelexperte beim Naturschutzbund gegenüber dem domradio.