05.10.2005

Nachrichtenarchiv 06.10.2005 00:00 Neuer Ansturm auf spanische Exklaven: Europäische Flüchtlingspolitik in der Kritik

In den vergangenen Wochen waren die spanischen Exklaven Melilla und Ceuta in Nordafrika immer wieder Ziel von Massenanstürmen afrikanischer Flüchtlinge. Tausende Menschen versuchen Nacht für Nacht, die meterhohen Zäune zu überwinden. Spanien hat mittlerweile zur Verstärkung Soldaten in das Gebiet entsandt.

In den vergangenen Wochen waren die spanischen Exklaven Melilla und Ceuta in Nordafrika immer wieder Ziel von Massenanstürmen afrikanischer Flüchtlinge. Tausende Menschen versuchen Nacht für Nacht, die meterhohen Zäune zu überwinden. Spanien hat mittlerweile zur Verstärkung Soldaten in das Gebiet entsandt. Die Behörden planen nun, weitere, höhere Zäune zu errichten, um die Flüchtlinge abzuhalten. Innerhalb der EU werden die Forderungen nach Auffanglagern in Nordafrika lauter.Kann so das Problem gelöst werden? Wie kann Europa mit dem Flüchtlingsproblem umgehen? Dr. Martin Salm, Leiter von Caritas International, im Interview.