27.09.2005

Nachrichtenarchiv 28.09.2005 00:00 „Tag des Flüchtlings“ – Malteser über Afghanistan-Hilfe

Der 30. September ist in Deutschland „Tag des Flüchtlings" - Anlass, einen Blick auf die Situation nach Afghanistan zu werfen. Drei Jahre nach Ende des Krieges bleibt die Lage auch weiterhin sehr angespannt. Aus den Nachbarländern kehren immer mehr Flüchtlinge zurück, nachdem dort ihre Lager von den örtlichen Behörden aufgelöst wurden.

Der 30. September ist in Deutschland „Tag des Flüchtlings" - Anlass, einen Blick auf die Situation nach Afghanistan zu werfen. Drei Jahre nach Ende des Krieges bleibt die Lage auch weiterhin sehr angespannt. Aus den Nachbarländern kehren immer mehr Flüchtlinge zurück, nachdem dort ihre Lager von den örtlichen Behörden aufgelöst wurden. Ihnen steht ein harter Winter bevor. Im letzten Winter fielen den extrem niedrigen Temperaturen mehrere Flüchtlinge zum Opfer. Um die notwendige Hilfe leisten zu können, bittet das Malteser Hilfswerk um Spenden.Roland Hansen, Leiter des Asien-Referats des Malteser Hilfsdiensts, war selbst vor Ort und sprach über die bedrohliche Lage der afghanischen Flüchtlinge.