23.09.2005

Nachrichtenarchiv 24.09.2005 00:00 Zeichen deuten auf Große Koalition

Immer mehr Unions-Politiker sprechen sich für diese Konstellation aus. Die so genannte Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen habe praktisch kaum noch eine Chance und damit seien die Möglichkeiten eingeschränkt, sagte CSU-Generalsekretär Söder. Doch die Probleme sind bei einer großen Koalition mindestens genauso riesig: Noch beharren Union und SPD auf dem Kanzlerposten. Eine große Koalition ohne Schröder als Bundeskanzler ist nach Ansicht von SPD-Fraktionschef Stiegler nicht stabil. Man dürfe deshalb nicht nur auf Prozentzahlen schauen. - Genau das Gegenteil verlangt Hessens Ministerpräsident Koch im "Focus": Er macht einen Verzicht Gerhard Schröders auf das Amt des Bundeskanzlers zur Vorbedingung für Verhandlungen über eine große Koalition. Die Sozialdemokraten hätten noch in der Wahlnacht die demokratische Tradition zur Disposition gestellt.