07.09.2005

Den Weltjugendtag als Reporter LIVE erleben ... domradio sucht Reporter für den Weltjugendtag

...das geht nur beim domradio. Der Sender des Erzbistums Köln bietet begleitend zum Weltjugendtag ein Medien-Praktikum an, das die Grundlagen des Hörfunk-Journalismus ganz praktisch und hautnah vermittelt. Bewerben können sich Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Erzbistum Köln, die journalistische Erfahrungen sammeln wollen und sich für den Weltjugendtag im August in Köln interessieren. „Der Weltjugendtag findet praktisch vor unserer Haustür statt“, sagt domradio-Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen. „Natürlich werden wir über das Ereignis berichten. Aber wir wollen mit unserem Reporter-Projekt jungen Menschen die Chance geben, den Weltjugendtag von einer ganz anderen Seite zu erleben.“ Gesucht werden junge Menschen im Alter von 16-30 Jahren, die einmal praktischen Journalismus erleben wollen, weil sie sich beruflich in diese Richtung orientieren wollen, weil sie beruflich mit Medien zu tun haben werden oder weil sie vielleicht einfach nur Spaß daran haben. In den kommenden Monaten von März bis August haben sie beim domradio die Gelegenheit.Damit die Reporter beim Weltjugendtag auch fit sind, werden sie in den Monaten davor schon einmal kräftig trainieren. In mehreren Radio-Workshops lernen sie das Handwerkszeug der Radiojournalisten. Das erworbene Wissen probieren und üben sie dann im Redaktionsalltag, indem sie Berichte und Reportagen zum Beispiel für das wöchentliche Magazin zum Weltjugendtag produzieren.Das Praktikum findet vom 1.März bis zum 31.August in Köln neben Schule, Studium oder Beruf statt und erfordert einen Einsatz von im Schnitt 8 Stunden pro Woche. Die BewerberInnen sollten domradio in Köln mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreichen können. Am Weltjugendtag selbst wird das domradio-Reporter-Team ausschwärmen für Umfragen, Berichte und Live-Reportagen und praktisch an der domradio-Berichterstattung über den Weltjugendtag mitwirken.Alle Interessierten können sich bis zum 10. Februar mit einem Lebenslauf, Foto und einer originellen persönlichen Begründung (max. 1 DIN A 4 Seite) bewerben. Alle geeigneten Bewerber und Bewerberinnen werden zu einem Casting am Samstag, dem 19. Februar, eingeladen. Aus Kostengründen können maximal 6 Reporter oder Reporterinnen ausgewählt werden. Entscheidend ist ein gutes Gefühl für Sprache und die Bereitschaft, auch einmal um die Ecke zu denken und Ereignisse oder Themen von einer ganz anderen Seite zu betrachten. Minderjährige Bewerber und Bewerberinnen benötigen außerdem die Zustimmung der Erziehungsberechtigten.Die Bewerbung geht an: domradio, Stichwort: domradio-Reporter, domkloster 3, 50667 Köln oder per Email unter dem Stichwort: domradio-Reporter an info@domradio.de.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 17.09.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!