05.08.2005

Nachrichtenarchiv 06.08.2005 00:00 Hiroshima gedenkt der Toten des Atombombenangriffs

Mit einer feierlichen Zeremonie hat Hiroshima der Opfer des Atombomben-Abwurfs auf die Stadt vor 60 Jahren gedacht. Überlebende, Angehörige, Politiker und über 55.000 Menschen aus aller Welt legten heute Morgen eine Schweigeminute ein. UN-Generalsekretär Kofi Annan warnte vor einer "sprunghaften Verbreitung" von Atomwaffen, sollte es zu keiner gemeinsamen Anstrengung der internationalen Gemeinschaft kommen. Traurigerweise habe die Welt wenig Fortschritte beim Kampf gegen diese neuen Herausforderungen gemacht, so Annan. - Bei dem weltweit ersten Atombombenangriff am 6. August 1945 kamen rund 140.000 Menschen sofort oder in den folgenden Monaten ums Leben, das war fast die Hälfte der damaligen Einwohnerzahl Hiroshimas.