09.05.2005

Generalvikar Dr. Dominik Schwaderlapp: „Ich freue mich darauf!“ Habemus papam!

Nach seinen Erwartungen an das Pontifikat Benedikts XVI. gefragt, äußerte sich der Kölner Generalvikar Dr. Dominik Schwaderlapp im domradio enthusiastisch: „Ich freue mich darauf!“Er habe den neuen Papst als bescheidenen, liebenswürdigen Menschen kennen gelernt, der schnell „die Herzen der Menschen als Papst Benedikt XVI. gewinnen“ werde. In seiner Zeit als Geheimsekretär von Joachim Kardinal Meisner sei ihm Ratzinger als „großer Theologe und tieffrommer Mensch“ begegnet. Im Live-Interview am späten Dienstagabend äußerte der Stellvertreter des Kölner Kardinals im domradio die Hoffnung, dass nunmehr wirklich versucht werde, zu verstehen, was der neue Papst sage. Dann werde man auch feststellen, dass Bezeichnungen wie „Hardliner und Betonkopf keine passenden Kategorien“ für das neue Kirchenoberhaupt seien. Schwaderlapp wünscht sich, dass gerade auch die bisherigen Kritiker Kardinal Ratzingers nun die Chance ergreifen werden, „sich positiv mit Papst Benedikt XVI. auseinanderzusetzen“.