01.05.2005

Nachrichtenarchiv 02.05.2005 00:00 Demonstrationen zum 1. Mai in Berlin relativ gewaltfrei

Zahlreiche Krawalltouristen waren wieder nach Kreuzberg gereist.  Zudem waren nach zwei zunächst friedlich verlaufenen Demonstrationen linksgerichteter Gruppen und wegen eines Volksfestes mehrere tausend Menschen auf den Straßen unterwegs. Die Polizei hatte zunächst auf eine Deeskalationsstrategie gesetzt.

Zahlreiche Krawalltouristen waren wieder nach Kreuzberg gereist.  Zudem waren nach zwei zunächst friedlich verlaufenen Demonstrationen linksgerichteter Gruppen und wegen eines Volksfestes mehrere tausend Menschen auf den Straßen unterwegs. Die Polizei hatte zunächst auf eine Deeskalationsstrategie gesetzt. Sie war mit insgesamt 7500 Beamten aus Berlin und weiteren Bundesländern im Einsatz. Bei Beginn der Gewalttätigkeiten am Abend musste die Polizei ihre Zurückhaltung aber aufgeben. Ein Bericht aus Berlin von Dirk Steinmetz.Ganz friedlich verliefen die vielen Mai-Demonstrationen der Gewerkschaften in vielen anderen Großstädten. Zum ersten Mal seit vielen Jahren nahmen wieder mehr Menschen an den Demonstrationen zum Tag der Arbeit teil. Dazu die domradio Presseschau.