28.04.2005

Nachrichtenarchiv 29.04.2005 00:00 Unruhen in Togo

Das kleine westafrikanische Land Togo hat seit Mittwoch zwei Präsidenten. Den aus den offiziellen, wenn auch umstrittenen Wahlen hervorgegangenen Faure Gnassingbé und dann hat sich Mittwoch auch der Oppositionskandidat Emmanuel Akitani zum Präsidenten erklärt. Begeleitet ist das politische Chaos von Straßenkämpfen in der Hauptstadt Lomé.

Das kleine westafrikanische Land Togo hat seit Mittwoch zwei Präsidenten. Den aus den offiziellen, wenn auch umstrittenen Wahlen hervorgegangenen Faure Gnassingbé und dann hat sich Mittwoch auch der Oppositionskandidat Emmanuel Akitani zum Präsidenten erklärt. Begeleitet ist das politische Chaos von Straßenkämpfen in der Hauptstadt Lomé. Regierungsgegner errichteten Barrikaden und setzten Autoreifen in Brand. Die Sicherheitskräfte versprühten Tränengas und schossen mit scharfer Munition. Über 20 Menschen wurden bereits getötet über 100 verletzt. Die Organisation „Brot für die Welt" warnt jetzt eindringlich vor einem Bürgerkrieg in Togo. Ein Interview mit Helmut Hess, Leiter des Afrikareferates bei Brot für die Welt.