04.09.2004

Nachrichtenarchiv 05.09.2004 00:00 Erste Begräbnisse in Beslan

Hunderte von Menschen haben in Beslan Abschied von den ersten Opfern der Geiseltragödie in der südrussischen Stadt genommen. Die Zahl der Todesopfer des Blutbads vom Freitag stieg nach offiziellen Angaben auf 338, inoffiziell geht man von mehr als 400 Toten aus. In einer ersten politischen Reaktion auf die Tragödie reichte der Innenminister der betroffenen russischen Teilrepublik Nord-Ossetien seinen Rücktritt ein.