07.05.2004

Nachrichtenarchiv 08.05.2004 00:00 Unicef: mehr Geld für Kinder vergessener Konflikte

Das UN-Kinderhilfswerk Unicef hat mehr Mittel für Kinder in vergessenen Konflikten gefordert. Allein in zehn besonders vernachlässigten Ländern stürben jedes Jahr rund 1,5 Millionen Jungen und Mädchen unter fünf Jahren an den Folgen chronischer Not. So  heißt es in dem in Berlin vorgestellten Unicef-Jahresbericht 2004. Trotz zahlreicher Appelle blieben Millionen von Kindern von internationaler Hilfe ausgeschlossen. Besonders Besorgnis erregend sei auch die steigende Gewalt gegen Mädchen und Frauen.