16.01.2004

Nachrichtenarchiv 17.01.2004 00:00 Stasi-Unterlagen-Behörde betreut Gedenkstätte in Frankfurt/Oder

Die Behörde für Stasi-Unterlagen hat die Betreuung der Gedenkstätte "Opfer politischer Gewaltherrschaft" im früheren Stadtgefängnis in Frankfurt an der Oder übernommen. Behördenleiterin Marianne Birthler und Oberbürgermeister Martin Patzelt unterzeichneten am Freitag einen entsprechenden Kooperationsvertrag. Mitarbeiter der Frankfurter Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde sollen bereits am Montag ihre Forschungsarbeit in der Gedenkstätte aufnehmen. Schwerpunkt soll die Geschichte nach 1945 sein. Künftig können dort auch Anträge auf Einsicht in Stasi-Akten gestellt werden.