31.12.2003

Papst empfiehlt Edith Stein als Vorbild Letztes Angelus-Gebet vor dem WJT

Der Dorfplatz in Castelgandolfo war bis auf den kleinsten Winkel gefüllt, als Papst Benedikt XVI. zum sonntäglichen Angelus an die Loggia trat. Noch einmal bekräftigte Benedikt seine Einladung zum Weltjugendtag nach Köln. Den Teilnehmern legte er vor allem die deutschen Seligen Edith Stein und Maximilian Kolbe als Vorbilder ans Herz: "Ich lade jeden Getauften dazu ein, und auf besondere Weise die Jugendlichen, die am Weltjugendtag teilnehmen, diese leuchtenden Beispiele und Helden des Evangeliums zu betrachten. Ich rufe auf alle ihren Schutz herab, besonders den der Heiligen Theresa Benedikta vom Kreuz, die einige Jahre ihres Lebens im Karmel in Köln verbracht hat."Auf deutsch sagte der Papst: "Christus will uns in allen Situationen unseres Lebens begegnen. Er stärke unseren Glauben und gebe uns Kraft zum Zeugnis für die Erlösung. Der Herr begleite Euch mit seinem Segen."