31.12.2003

Die Zukunft des Marienfeldes Der Papsthügel bleibt erhalten

Müllberge und Dixiklos - mehr erinnert auf dem Marienfeld nicht mehr an das große Weltjugendtags-Finale vor einigen Wochen. Der Papsthügel wirkt kahl und leer ohne Altar, Tribüne und Baldachin - Ausflügler aus dem Rhein-Erft-Kreis verfolgen täglich, wie das Gelände mehr und mehr an Gestalt verliert. Längst diskutieren Anwohner wie Politiker über die Frage: Soll das Marienfeld wieder „Feld" werden - oder sollen Papsthügel und Zufahrtswege in Erinnerung an den Weltjugendtag erhalten bleiben?