13.01.2003

Nachrichtenarchiv 14.01.2003 00:00 Der Limes soll Weltkulturerbe werden

Das größte archäologische Denkmal in Deutschland, der 542 Kilometer lange römische Limes, soll Weltkulturerbe werden. Minister der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Hessen unterzeichneten in Berlin einen entsprechenden Antrag. Der 1.800 Jahre alte römische Grenzwall zwischen Rhein und Donau ist am besten in Baden-Württemberg erhalten. Frühestens 2004 kann der Limes in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen werden.