23.10.2002

Nachrichtenarchiv 24.10.2002 00:00 Das Geiseldrama in Moskau

Ein Interview mit Ekkehard Maaß - Vorsitzender der Deutsch-Kaukasischen Gesellschaft. Noch immer halten 50 schwer bewaffnete Tschetschenen mehrere hundert Geiseln in einem Moskauer Musical Theater in ihrer Gewalt. Die tschetschenischen Rebellen sollen die russische Regierung ultimativ aufgefordert haben, innerhalb von einer Woche alle russischen Streitkräfte aus Tschetschenien abzuziehen.

Ein Interview mit Ekkehard Maaß - Vorsitzender der Deutsch-Kaukasischen Gesellschaft. Noch immer halten 50 schwer bewaffnete Tschetschenen mehrere hundert Geiseln in einem Moskauer Musical Theater in ihrer Gewalt. Die tschetschenischen Rebellen sollen die russische Regierung ultimativ aufgefordert haben, innerhalb von einer Woche alle russischen Streitkräfte aus Tschetschenien abzuziehen. Aus Anlass des Geiseldramas in Moskau wollen wir einen Blick  auf den Tschetschenien Konflikt - werfen.