08.06.2000

Gespräch über CDU, Caritas und „domradio" Kardinal Meisner empfing Bürgermeister Fritz Schramma zum „Antrittsbesuch"

Zum Gedankenaustausch trafen sich Kardinal Joachim Meisner und Kölns 1. Bürgermeister Fritz Schramma.               Der erste Weg führte Gastgeber und Gast in den Garten: Kardinal Joachim Meisner zeigte einem beeindruckten Fritz Schramma das idyllische Fleckchen Erde hinter dem Erzbischöflichen, Haus. Dann zogen sich der Kardinal und der 1. Bürgermeister der Stadt zum Gespräch zurück: Meisner hatte Schramma auf dessen Initiative hin zum „Antrittsbesuch" eingeladen. Das Gespräch habe in „sehr lockerer und angenehmerAtmosphäre" Stattgefunden, sagte Schramma im Anschluss. Das „C" im Parteinamen der CDU sei ebenso Thema der Unterredung gewesen wie die karitative Arbeit der Kirche und das neue „domradio". Der Kardinal habe ihn außerdem über eine geplante Initiative des Erzbistums zur Schwangerenberatung informiert. Mutmaßungen, der Besuch sei als Wahlkajnpf-hilfe für Schramma gedacht, wies das Erzbistum zurück.mapFoto: Schmülgen