Telefonseelsorge

Mehr Beratungen durch die Telefonseelsorge, vor allem per Chat / © Mabeline72 (shutterstock)
Mehr Beratungen durch die Telefonseelsorge, vor allem per Chat / © Mabeline72 ( shutterstock )

Zum Welttag der Suizidprävention  dringt die Telefonseelsorge auf einen sensiblen Umgang mit dem Thema Suizidgefahr. Auf der Homepage www.telefonseelsorge.de soll eine Blogparade zum Thema "Suizidprävention" stattfinden, wie die Telefonseelsorge am Donnerstag in Bonn mitteilte. Bis 17. September können Blogger einen thematisch passenden Beitrag einreichen "und auf diese Weise zur Sensibilisierung beitragen".

Eine Blogparade ist eine Aktion, bei der Blogger Beiträge zu einem vorgegeben Thema verfassen. Die vielfältigen Ansätze von Bloggern könnten "am besten spiegeln, wie unterschiedlich Präventivmaßnahmen gestaltet sein können, um für eine suizidale Person richtig zu sein", sagte die Vorsitzende der Evangelischen Konferenz für Telefonseelsorge und Offene Tür e.V., Ruth Belzner. Blogger genössen ein hohes Vertrauen bei ihrer Leserschaft und könnten Betroffene sehr gezielt erreichen.

Zugleich solle die Aktion eine möglichst breite Öffentlichkeit erreichen, hieß es. "Wir erhoffen uns, auf diese Weise Verständnis und zugleich Hilfestellung für Betroffene und ihre Angehörigen zu erzeugen", so Belzner. Am Ende der Aktion sollen die Beiträge gebündelt werden und dauerhaft zur Verfügung stehen. Die drei besten werden gekürt. (Quelle: KNA, Stand: 31.08.2017)