Maaßen (l.) und Seehofer
Maaßen (l.) und Seehofer