Einsetzung des Begnadigungsrechts des Bundes - Ein Beitrag von Ina Rottscheidt (Redaktion und Moderation)

Einsetzung des Begnadigungsrechts des Bundes - Ein Beitrag von Ina Rottscheidt (Redaktion und Moderation)

Einsetzung des Begnadigungsrechts des Bundes - Ein Beitrag von Ina Rottscheidt (Redaktion und Moderation)

05.10.2018

4:58 Min.
Sendung: Anno Domini

Gnade: Der Begriff ist einem Rechtsstaat eigentlich fremd. Denn im Rechtsstaat gelten Gesetze und Urteile der Gerichte und dass ein Staatsoberhaupt Menschen, die verurteilt sind, ohne Angabe von Gründen begnadigen kann, widerspricht streng genommen der Gleichheit und der Unabhängigkeit. Trotzdem erteilte der Bundestag am 5. Oktober 1965 dem Bundespräsidenten das Recht zur Begnadigung: Denn Gnade ist keine juristisch definierbare Größe, aber ein zutiefst menschlicher Wert, der religiöse Wurzeln hat.

Thema