Weltverfolgungsindex: Zahl attackierter Kirchen stark gestiegen

 (DR)

Die Situation von Christen hat sich 2019 nach Einschätzung des Hilfswerks Open Doors in vielen Ländern erneut verschärft. "Auffällig sind die weltweit zunehmende Kontrolle und Unterdrückung kirchlichen Lebens sowie die Zerstörung und Schließung von Kirchen und kirchlichen Einrichtungen", heißt es in dem am Mittwoch in Kelkheim veröffentlichten Weltverfolgungsindex 2020.Besonders christliche Leiter würden bedroht, verhaftet oder ermordet.

Laut Index wurden fast 9.500 Kirchen und kirchliche Einrichtungen attackiert, zerstört oder geschlossen; im Vorjahr waren es 1.850. Die Zahl der registrierten ermordeten Christen sank von 4.139 im Jahr 2018 auf 2.983.

Open Doors ist nach eigenen Angaben ein Hilfswerk, das in rund 60 Ländern verfolgte Christen unterstützt. In Deutschland widmet es sich vorwiegend der Berichterstattung über ihre Unterdrückung. (kna/Stand 15.01.2020)