Stressabbau und mehr Zeit für Familie führen gute Vorsätze an

 (DR)

In der Hitliste der guten Vorsätze für 2019 stehen "Stress abbauen oder vermeiden" und "mehr Zeit für Familie und Freunde" ganz oben. In einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit nannten 62 und 60 Prozent der rund 3.500 Befragten diese Vorsätze. Auf den nächsten Plätzen landeten "mehr bewegen und Sport" (57 Prozent) , "mehr Zeit für sich selbst" (51), "gesünder ernähren" (49) und "abnehmen" (42).

Bei jungen Menschen zwischen 14 und 29 will laut Umfrage jeder Zweite häufiger mal auf Handy, Computer und Internet verzichten. Das bedeute im Vergleich zur ersten entsprechenden Umfrage von 2014 einen Anstieg um 70 Prozent. Auf die Frage nach dem letzten Jahreswechsel sagten 54 Prozent, sie hätten ihre guten Vorsätze vier Monate oder länger durchgehalten. (KNA / 17.12.18)