Schuster: Muslimische Verbände und Imame müssen mäßigend wirken

 (DR)

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland ruft Imame und muslimische Verbände auf, mäßigend auf die Teilnehmer anti-israelischer Demonstrationen einzuwirken. "Seit Tagen verbreiten Mobs in vielen deutschen Städten blanken Judenhass", erklärte Schuster am Sonntag: "Sie skandieren übelste Parolen gegen Juden, die an die dunkelsten Zeiten deutscher Geschichte erinnern."

Dagegen müsse die Polizei konsequent vorgehen, so der Zentralratspräsident weiter: "Antisemitismus darf nicht unter dem Deckmäntelchen der Versammlungsfreiheit verbreitet werden. Die muslimischen Verbände und Imame müssen mäßigend wirken." (KNA/16.05.21)