Neun Monate ­čśë

Heute sind wir genau neun Monate hier in Angermund. Zur doppelten Feier des Tages haben wir erstmalig das Allerheiligste in der gro├čen Monstranz statt dem Ostensorium ausgesetzt und den ganzen Tag Anbetung gehalten.

Autor/in:
Sr. Emmanuela
Die Monstranz der Abtei M├╝nsterschwarzach  / ┬ę Sr. Emmanuela Kohlhaas (privat)
Die Monstranz der Abtei M├╝nsterschwarzach / © Sr. Emmanuela Kohlhaas ( privat )

Die Monstranz passt gro├čartig in unseren Kirchenraum, als w├Ąre sie eigens daf├╝r gemacht. Ein herzliches Gedenken und ein Dank an unsere Br├╝der in der Abtei M├╝nsterschwarzach, die uns diese Monstranz, die eigenes f├╝r den Weltjugendtag 2005 in K├Âln geschaffen wurde, danach ├╝berlassen haben.

Fronleichnam im Kloster Angermund / ┬ę Sr. Emmanuela Kohlhaas (privat)
Fronleichnam im Kloster Angermund / ┬ę Sr. Emmanuela Kohlhaas ( privat )

Zum Logbuch

Quelle:
DR