Neuer deutscher Vatikanbotschafter tritt Dienst an

Mann mit Auslandserfahrung

Bernhard Kotsch wird neuer deutscher Botschafter beim Vatikan, wie das Auswärtige Amt mitteilte. Er werde seinen Posten voraussichtlich zum 5. Juli antreten und Michael Koch im Amt ablösen.

Blick über den Vatikan / © Pawellpi_photo (shutterstock)
Blick über den Vatikan / © Pawellpi_photo ( shutterstock )

Bernhard Kotsch war bisher Koordinator der Nachrichtendienste im Bundeskanzleramt in Berlin. Der gebürtige Regensburger studierte er in seiner Heimatstadt Geschichte und Politikwissenschaft, anschließend erhielt er ein Stipendium der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung. 1999 promovierte er an der Technischen Universität Chemnitz zu einem politikwissenschaftlichen Thema. Später absolvierte er die Ausbildung für den höheren Dienst im Auswärtigen Amt.

Viel Auslandserfahrung

Als Angehöriger des Auswärtigen Dienstes war Kotsch von 2007 bis 2009 an der Deutschen Botschaft im Senegal tätig. Später wechselte er in die für Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik verantwortliche Abteilung 2 des Bundeskanzleramts, wo er für Afrika und den Nahen Osten zuständig war, bevor er stellvertretender Büroleiter von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde.

Als Botschafter beim Heiligen Stuhl folgt Kotsch auf Michael Koch.

Deutschlands Vatikanbotschafter Michael Koch / © Valeria Scrilatti (KNA)
Deutschlands Vatikanbotschafter Michael Koch / © Valeria Scrilatti ( KNA )
Quelle:
KNA
Mehr zum Thema