Flugreisende können bei Jesuiten ihren CO2-Ausstoß kompensieren

 (DR)

Die deutschen Jesuiten wollen Flugreisende dazu bewegen, ihren Kohlendioxidausstoß mit einer Spende für Öko-Projekte in Indien und Kambodscha zu kompensieren. Dazu haben sie auf ihrer Webseite jesuitenmission.de einen Kohlendioxidrechner installiert. Für einen zweistündigen Hin- und Rückflug werden dabei 22,50 Euro Ausgleichszahlung errechnet.

Mit einer solchen Spende könnten die Flugreisenden dem Aufruf von Papst Franziskus zu einer "neuen und universellen Solidarität" folgen und denen helfen, die am schlimmsten unter der menschengemachten Klimakrise litten, so der Orden. In den Projekten der Jesuiten werden versteppte Flächen wiederbegrünt, Wälder aufgeforstet und arme Frauen gefördert. (KNA / 24.7.19)