Das Twitter-Logo
Das Twitter-Logo

10.01.2016

Papst hat bei Twitter mehr als 26 Millionen Follower @Pontifex

Den Twitter-Kanal des Papstes gibt es jetzt seit gut 3 Jahren – und er ist ziemlich erfolgreich. Über 26 Millionen Menschen weltweit folgen dem Papst. Die meisten von ihnen sprechen Spanisch.

Der Twitter-Account von Papst Franziskus zählt inzwischen mehr als 26 Millionen Follower. Wie der Päpstliche Rat für die sozialen Kommunikationsmittel am Wochenende mitteilte, wurde diese Marke am Donnerstag überschritten. Auffällig sei dabei der zuletzt starke Zuwachs bei den polnischen Abonnenten gewesen: Aufgrund des gestiegenen Papst-Interesses im Vorfeld des Weltjugendtages 2016 in Krakau seien die Polnischsprachigen inzwischen zur Sprachnation Nummer Fünf auf dem Twitter-Account @Pontifex aufgestiegen.

Seit dem Start des päpstlichen Twitter-Kanals am 12. Dezember 2012, also noch im Pontifikat von Benedikt XVI. (2005-2013), gewann er in seinen neun Sprachversionen monatlich im Durchschnitt 700.000 neue Follower hinzu. Vor einem Jahr - am 18. Januar 2015 - hatte der Papst die 18-Millionen-Marke überschritten.

Die meisten Abonnenten hat der Papst auf Twitter auf dem spanischsprachigen Kanal (10,7 Millionen). Dahinter rangieren Englisch (8,3 Millionen), Italienisch (3,3 Millionen) und Portugiesisch (1,8 Millionen). Auf Deutsch folgen dem Papst hingegen lediglich 294.000 Twitter-Nutzer, unterboten von der arabischsprachigen Ausgabe. Außerdem können die päpstlichen Tweets auch in lateinischer Sprache verfolgt werden.

(KNA)

Mehr zum Thema Papst Franziskus

Mehr zum Thema Vatikan

Aus der Mediathek

Zum Video: Woelki-Porträt in Köln enthüllt

26.09.20161:23

Video: Woelki-Porträt in Köln enthüllt

Zum Video: Papst würdigt NS-Märtyrer Unzeitig als Vorbild

26.09.20161:08

Video: Papst würdigt NS-Märtyrer Unzeitig als Vorbild

Zum Video: Steigende Nachfrage bei Schwangerenberatung

26.09.20160:57

Video: Steigende Nachfrage bei Schwangerenberatung

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen