Zwei Tanzende in einer Disco
Zwei Tanzende in einer Disco

20.01.2016

Schleswig-Holstein verkürzt Tanzverbot an stillen Feiertagen Längere Discozeit im hohen Norden

Das sogenannte Tanzverbot an stillen Feiertagen wird in Schleswig-Holstein verkürzt. Am Karfreitag fallen damit zwei Stunden des Tanzverbots künftig weg, am Volkstrauertag und am Totensonntag jeweils sechs Stunden.

Dem stimmte der Kieler Landtag am Mittwoch fraktionsübergreifend mit 41 von 69 Stimmen zu. Damit gilt das verkürzte Verbot am Karfreitag künftig von 2 Uhr nachts bis um 2 Uhr des Karsamstags. An den beiden anderen Feiertage herrscht von 6 bis 20 Uhr Stille.

Katholisches Büro kritisiert Beschluss

Das Tanzverbot betrifft alle öffentlichen Veranstaltungen, die dem ernsten Charakter der stillen Feiertage nicht entsprechen. Zudem sind öffentliche Versammlungen und Aufzüge untersagt, die nicht mit Gottesdiensten zusammenhängen. Dem Beschluss ging eine mehrjährige Debatte voraus; der Fraktionszwang war bei der Abstimmung ausgesetzt.

Die Leiterin des Katholischen Büros Schleswig-Holstein, Beate Bäumer, kritisierte den Landtagsbeschluss: "Insbesondere die Korrekturen am Karfreitag beschädigen ohne Not einen unserer wichtigsten Feiertage." Die leichtfertige Lockerung des Feiertagsschutzes zeuge von mangelndem Respekt gegenüber der christlichen Kultur.

(KNA)

Mehr zum Thema Kirche und Politik

Mehr zum Thema Kirchenjahr

Aus der Mediathek

Zum Video: Christliche Nachrichten

23.08.20161:17

Video: Christliche Nachrichten

Zum Video: Weihbischof Ansgar lässt Familie mit Down-Syndrom-Kindern zu Wort kommen

23.08.20162:19

Video: Weihbischof Ansgar lässt Familie mit Down-Syndrom-Kindern zu Wort kommen

Zum Video: Christliche Nachrichten

22.08.20163:13

Video: Christliche Nachrichten

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen