05.02.2021

Welchen Einfluss hat Corona auf den Synodalen Weg?
„Dieser Weg wird kein leichter sein“

Corona lähmt den Synodalen Weg, findet DOMRADIO.DE-Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen. Denn gerade bei der Annäherung in schwierigen Glaubensfragen könne ein digitales Treffen die menschliche Begegnung nicht ersetzen.

Dass der Synodale Weg kein leichter Weg sein würde, war allen von Anfang an klar. Jetzt ist der Ausweg, der die katholische Kirche eigentlich aus der Dauerkrise führen sollte, aber nicht nur steinig und schwer. Corona lähmt. Nach einem ganz passablen Start hat die Pandemie nicht nur alle Terminpläne über den Haufen geworfen. Klar – es hat Zoom gemacht. Aber die digitalen Treffen können die realen menschlichen Begegnungen nicht ersetzen. Wie soll Annäherung in schwierigen Glaubensfragen gelingen – wenn man sich nicht einmal die Hand reichen kann? Bei der Premiere zog man bunt gemischt in den Frankfurter Dom – saß alphabetisch aufgereiht Schulter an Schulter. Klar – das hat nicht allen gefallen – und Begegnung auf Augenhöhe löst nicht automatisch die kirchliche Machtfrage. Doch es ist eben etwas ganz anderes, ob man sich unangenehme Wahrheiten direkt ins Gesicht sagt und man den Applaus oder das peinliche Schweigen im Sitzungssaal erlebt, als wenn man in der digitalen Schalte gar nicht mitbekommt, wer sich längst ausgeklinkt hat.

Doch Corona lähmt nicht nur und lässt Land auf, Land ab viel zu viele kirchliche Zusammenkünfte ausfallen. Corona wirkt gleichzeitig eben auch wie ein Brandbeschleuniger. Die Krise im Erzbistum Köln hat inzwischen viel Vertrauen gekostet und einen regelrechten Flächenbrand ausgelöst. „Die Menschen glauben uns nicht mehr!“ – dieser Satz von Kardinal Marx aus dem Jahr 2018 bringt die Probleme der Glaubensgemeinschaft heute mehr denn je auf den Punkt. Wie der Synodale Weg da erfolgreich über die Ziellinie kommt, weiß nur der Himmel. Aber gerade auf himmlischen Beistand setzen Christen ja seit Jahrtausenden ganz erfolgreich all ihre Hoffnungen.


DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 02.03.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Seelsorger kümmern sich um Gemeinden, in denen Fälle sexualisierter Gewalt bekannt werden
  • Wie steht es um den Gesundheitsschutz in Kindertagesstätten?
  • So kämpft sich die Kirchenmusik durch die Krise
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Seelsorger kümmern sich um Gemeinden, in denen Fälle sexualisierter Gewalt bekannt werden
  • Wie steht es um den Gesundheitsschutz in Kindertagesstätten?
  • So kämpft sich die Kirchenmusik durch die Krise
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kuba - Impfparadies und Medizinhölle zugleich
  • Wie geht Taufe in der Corona-Pandemie?
  • Kardinal Woelki zu Besuch im Altenheim
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kuba - Impfparadies und Medizinhölle zugleich
  • Wie geht Taufe in der Corona-Pandemie?
  • Kardinal Woelki zu Besuch im Altenheim
18:30 - 20:00 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Start der Berlinale ohne Zuschauer
  • Keine Lockerungen in Sicht für Alten- und Pflegeheime
  • Katholische Kitas fordern besseren Gesundheitsschutz
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten