Organspenden künftig mit Widerspruchslösung?
Organspendeausweis
17.01.2020

Über die Entscheidung gegen die Widerspruchslösung
An die Nieren...

Der Bundestag hat entschieden: Die Widerspruchslösung ist abgelehnt. Grundlage für eine Organentnahme bleibt weiter die ausdrückliche Zustimmung des Spenders. DOMRADIO.DE-Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen kommentiert das Ergebnis.

Das Thema Organspende geht mir richtig an die Nieren. Klar, auch die Realsatire "Zwei Päpste und ein Halleluja" im Vatikan, wo es um ein von wem auch immer geschriebenes Buch und den Zölibat ging, hatte hohen Unterhaltungswert und einen ernsten Hintergrund.

Aber beim Thema Organspende, das der Bundestag sich in dieser Woche vorgenommen hatte, geht es wirklich um Leben und Tod. Die große Mehrheit der Deutschen ist zwar theoretisch für die Organspende - aber praktisch hat eben nicht mal die Hälfte der Deutschen einen Organspende-Ausweis. Es ist gut, dass Politiker wie Gesundheitsminister Spahn und Grünen-Chefin Baerbock und ihre jeweiligen Mitstreiter ihre Gesetzentwürfe eingebracht haben - und ohne Fraktionszwang so leidenschaftlich im Bundestag gestritten wurde. Vielleicht hilft die jetzt beschlossene Zustimmungsregelung wirklich, dass endlich deutlich mehr Menschen ihr Einverständnis bei Ärzten und Ämtern abgeben.

Wir im DOMRADIO.DE haben vor einigen Jahren hautnah mitbekommen wie es ist, wenn ein Schwerkranker vergeblich auf ein Organ wartet. Unser Kollege brauchte dringend eine Spenderlunge - aber alles Bemühen half nichts. Als wir dann traurig an seinem Grab standen, war für mich klar: Du besorgst Dir jetzt umgehend einen Spenderausweis!

Ebenso klar war für mich, dass das Thema gar nicht oft genug angesprochen werden kann. Klar - keiner ist dazu verpflichtet, seine Organe nach seinem Tod anderen zu spenden. Aber eine bewusste Entscheidung sollte schon jeder treffen, selbst wenn das jetzt vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben wurde. Eine bewusste Entscheidung - die auch klar dokumentiert ist. Nicht irgendwann mal - sondern hier und heute!

 

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 29.03.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Corona als Chance für "Retrokatholizismus"?
  • Statue der heiligen Corona - Münsteraner Dom
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Coronavirus-Krise: Warum wir nicht die Buchhandlungen vergessen sollten
  • Wo sind all die Rollen hin? - Das Klopapier-Mysterium
  • Coronavirus-Krise - Der schwedische Sonderweg
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Coronavirus-Krise: Warum wir nicht die Buchhandlungen vergessen sollten
  • Wo sind all die Rollen hin? - Das Klopapier-Mysterium
  • Coronavirus-Krise - Der schwedische Sonderweg
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

18:30 - 19:30 Uhr

Gottesdienst

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

  • Regina Groot Bramel
    29.03.2020 16:00
    DOMRADIO Menschen

    Regina Groot-Bramel

  • Prof. P. Dr. Paul Rheinbay SAC
    29.03.2020 17:00
    DOMRADIO Kopfhörer

    "Das heilsame Sterben...

  • Ludwig van Beethoven (1770-1827)
    29.03.2020 20:00
    DOMRADIO Musica

    "Wachet und betet"

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten