13.12.2019

Über die Glaubensfreude
Ich bleibe!

In Zeiten der Krise über einen Kirchenaustritt nachdenken? Das kommt für DOMRADIO.DE Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen überhaupt nicht in Frage. Auch wenn er selbst bei den innerkirchlichen Baustellen langsam "kirre" werden könnte.

Ich bleibe – auch wenn die Freundin meiner Frau ihr Kirchensteuergeld im neuen Jahr direkt an Bedürftige geben wird, weil sie „mit ihrer Kirche und dem ganzen Missbrauch“ nichts mehr zu tun haben will.
Ich bleibe – auch wenn mein Schwager laut überlegt, ob es nicht besser wäre, wenn man aus der Kirche austritt und durch den Entzug der Kirchensteuer „den ganzen korrupten Laden wirklich zur Veränderung zwingt“.
Ich bleibe – auch wenn meine über 80-jährige Freundin aus dem Münsterland – und katholisch seit Generationen – ihren Pastor jüngst geschockt hat, weil sei ihm mitteilte, mit lebensfremden, selbstverliebten und nur Männern am Altar müsse es jetzt endlich Schluss sein!
Ich bleibe – gerade jetzt, da meine Meldebehörde einen neuen Austrittsrekord bestätigt.
Ich bleibe – auch wenn ich selber oft kirre werden könnte bei den vielen innerkirchlichen Baustellen, auf denen es oft viel zu langsam weitergeht.
Ja – ich bleibe, weil ich viel, viel mehr Christen kenne, die aufrecht und ehrlich unterwegs sind und weiß Gott nicht alle nur die Täter und Vertuscher sind.
Ja – ich bleibe, weil ich all die Caritas- und Ordensfrauen, die sich wie unsere Schwester Katharina Tag für Tag für die gute Sache abrackern, nicht alleine lassen werde.
Ja – ich bleibe, weil ich all die Kirchenmänner, die wie unser Diakon Willibert unermüdlich Tag für Tag die Frohe Botschaft weitersagen und engagiert leben, stärken möchte.
Ich bleibe – weil meine Eltern mich in eine Kirche getauft haben, die wie ich viele Unzulänglichkeiten und Fehler hat. Eine Kirche, die mir aber seit Kindesbeinen eine liebgewordene Heimat gibt. Eine Gemeinschaft der Gläubigen, mit einer wunderbaren Botschaft, der Liebe Gottes, die allen Menschen ohne jede Ausnahme gilt. Eine Kirche, die mir Freude an diesem Glauben schenkt – selbst in der größten Hoffnungslosigkeit. Einen Glauben an einen Gott, der für mich da ist – immer! Und eine Hoffnung auf ein ewiges Leben!
Ja – ich bleibe, weil Glaube, Liebe und Hoffnung mir ein Leben in Fülle schenken.
 


DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 20.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Der neue Herr des Kölner Domes – Domprobst Assmann im Porträt
  • Naturerbebäume – An Kirchen finden sich viele hunderte Jahre alte Bäume
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Maria 2.0 – Kundgebung vor dem Kölner Dom
  • Kunst in Kolumba – Tanz im Diözesankunstmuseum
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Maria 2.0 – Kundgebung vor dem Kölner Dom
  • Kunst in Kolumba – Tanz im Diözesankunstmuseum
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten