07.05.2021

Der Hass auf Religionen nimmt zu
Segen für alle sein!

Straftaten und Hass gegenüber den Religionen hat in Deutschland besonders zugenommen. Im Schnitt kommt es jeden Tag zu sechs Angriffe auf Glaubensvertreter. In seinem Wochenkommentar sagt der DOMRADIO.DE-Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen, warum ihn das fassungslos macht.

„Besser ein Gericht Kraut mit Liebe – als ein gemästeter Ochse mit Hass!“ (Spr.15,17) Ein wunderbares Zitat aus der Bibel. Herrlich übersetzt von Martin Luther. Wer heute dem Volk aufs Maul schaut, der braucht nicht mal vor die Tür zu gehen. Es reichen zwei, drei Klicks – und schon ist man mitten in der schönen neuen digitalen Welt von Sodom und Gomorrha. Gerade in den Netzwerken, die doch sozial sein sollen, wird beleidigt, gepöbelt und bedroht, was das Zeug hält. Hass-Straftaten haben im vergangenen Jahr fast um 20 Prozent zugenommen. Viele der Straftaten beginnen im Netz. Ein rotzfrecher Kommentar hier – eine üble Beleidigung dort. Selbst auf christlichen Plattformen wird erbarmungslos gestritten und gepöbelt. Oft können auch wir solche Kommentare gar nicht so schnell löschen, wie sie bei uns einlaufen. Spätestens seit dem Mord an Walter Lübcke wissen wir: Es bleibt nicht immer nur bei hasserfüllten Worten. 

Der Hass auf Religionen hat besonders zugenommen. Volksverhetzung, Propagandadelikte, Sachbeschädigungen – Angriffe auf Synagogen, Moscheen und Kirchen. Vervierfacht haben sich die Angriffe auf religiöse Repräsentanten – über 2.200 Angriffe – das sind sechs Angriffe an jedem neuen Tag! Dass gerade in Deutschland Juden Ziel der Angriffe sind, macht fassungslos. 

„Besser ein Gericht Kraut mit Liebe – als ein gemästeter Ochse mit Hass!“ Achten wir in unseren Auseinandersetzungen darauf. Selbst wenn unser Gegenüber eine völlig andere Weltanschauung teilt – eine ganz andere Meinung hat. Es ist immer und zuerst ein Kind Gottes. Unsere Schwester – unser Bruder! Wie sagt unser Vater im Himmel: „Ich will dich segnen – und du sollst ein Segen sein!“ (Gen,12,2) So geht Liebe, die Hass überwindet

.dmr-responsive-iframe{position:relative;padding-bottom:56.25%;height:0;overflow: hidden;max-width:100%;}.dmr-responsive-iframe iframe{position:absolute;top:0;left:0;width:100%;height:100%;}

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 03.08.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Arztpraxis im Pfarrhaus - St. Peter in Trier hilft nach der Flut
  • Ein Gläschen für den guten Zweck: Flutwein soll beim Wiederaufbau im Ahrtal helfen
  • Gold, Silber, Bronze: Deutschland holt Medaillen in Tokio
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jahrestag: Völkermord an Jesiden
  • Fragen: Impf-Aktion für Jugendliche
  • Kultur: Päpste auf der Leinwand
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jahrestag: Völkermord an Jesiden
  • Fragen: Impf-Aktion für Jugendliche
  • Kultur: Päpste auf der Leinwand
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kölner Dom als Emoji?
  • Hochwasser-Betroffene: Pfarrsekretärin aus Ahrweiler
  • Redewendungen aus der Kirche
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kölner Dom als Emoji?
  • Hochwasser-Betroffene: Pfarrsekretärin aus Ahrweiler
  • Redewendungen aus der Kirche
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Arztpraxis im Pfarrhaus - St. Peter in Trier hilft nach der Flut
  • Religionsfreiheits-Beauftragter hofft auf Versöhnung im Nordirak
  • „Domoji gesucht“ - Der Kölner Dom als Emoji?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.