12.04.2019

Warum an Jesus keiner vorbei kommt

Ach, Du lieber Esel

Es geht es um den Esel. Der DOMRADIO.DE Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen begibt sich in seinem dieswöchigen Kommentar in die Welt der Huftiere.

Gut möglich, dass Jesus heute mit einem Drahtesel unterwegs wäre. Biblisch überliefert ist nur, dass er sehr bescheiden auf einem Esel in Jerusalem einzog. Jetzt am Palmsonntag erinnern sich die Christen daran. Kein Priester oder Bischof reitet aber heute mehr auf einem Esel herum, selbst wenn doch gerade die Geistlichen sehr bemüht sind, dem Beispiel Jesu zu folgen. Der Esel ist übrigens ein sehr gutes Beispiel. Er zeigt uns, dass wir das Leben Jesu und seine Frohe Botschaft nie eins zu eins übertragen können. Wir müssen seine Worte und Taten immer in unsere Zeit übersetzen. Das ist zugegeben gar nicht immer ganz so einfach. Selbst Bischöfe streiten daher momentan über den rechten und richtigen Weg der Christusnachfolge. Wie soll man mit der Macht umgehen? Wie mit der Sexualität? Welche Rollen haben Frauen?

Wie immer man diese Fragen beantwortet – an der Radikalität der Botschaft Jesu kommt keiner vorbei. Jesus, der kurz vor seinem Tod auf einem Esel in Jerusalem einzog, stellte mit seiner Nächstenliebe einfach alles auf den Kopf: Herrscher sollen Diener sein – Kinder sollen in die Mitte – Feinde sollen geliebt werden – Fremde sollen aufgenommen werden. Wer im Reich Gottes wirklich groß sein will, der soll der Diener aller sein. Was für eine radikale Botschaft! Kein Wunder, dass Jesus dafür ans Kreuz genagelt wurde. Wenn wir heute diese Worte Jesu weichspülen und uns wegducken, wird das Himmelreich lange auf uns warten müssen. Jeder Esel ist dann vermutlich am Ende besser dran.

.dmr-responsive-iframe{position:relative;padding-bottom:56.25%;height:0;overflow: hidden;max-width:100%;}.dmr-responsive-iframe iframe{position:absolute;top:0;left:0;width:100%;height:100%;}

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.06.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Trump Again? Was US-Wähler bei einer zweiten Amtszeit erwarten
  • Fußball und Glaube - Christlicher BVB-Fanverein auf dem Kirchentag
  • DOMRADIO-Blickpunkt - Ist die Eucharistie noch ein richtiges Mahl?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    20.06.2019 07:50
    Evangelium

    Lk 9,11b-17

  • Fronleichnam in Köln
    20.06.2019 10:00
    Gottesdienst

    Hochfest des Leibes und Blutes...

  • Rohingya-Flüchtlinge gehen mit ihrem Gepäck über ein Reisfeld
    20.06.2019 19:00
    DOMRADIO Kopfhörer

    "Migration und Flucht...

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff