28.12.2018

Jahreswechsel – Zeit für Rückblicke aufs vergangene und Ausblicke aufs kommende Jahr
Bis ans Ende der Welt

Welches Programm Sie zum Jahreswechsel auch haben mögen, DOMRADIO.DE Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen blickt zurück aufs vergangene Jahr und wünscht uns allen einen mutigen Start ins neue Jahr.

Ein schweißtreibender Silvester-Lauf? Ein wunderbares Silvester-Konzert? Eine rauschende Silvester-Party? Oder ein ruhiger Silvester-Abend im Kreise Ihrer Lieben? Bestimmt haben Sie Ihr Programm zum Jahresausklang schon genau vor Augen. Der letzte Tag des auslaufenden Jahres wird gewöhnlich gut geplant – schließlich soll der Übergang ins neue Jahr gut gelingen. Jeder von uns hat vermutlich seine ganz eigenen Rituale zum Jahreswechsel. Wenn es irgendwie geht, gönne ich mir an Silvester immer viel Bewegung an der frischen Luft. Ob langer Fußmarsch oder eine extra Joggingrunde: Draußen unter freiem Himmel versuche ich dann ein wenig auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Was war richtig gut? Was war ein totaler Reinfall? Wo haben sich die Hoffnungen erfüllt – welche Erwartung wurde enttäuscht? Meine persönliche Bilanz sieht fast immer positiv aus. Ich schaue dankbar zurück und auch wenn ich meinen Lebensweg gefühlt in der grenzenlosen Freiheit eines Christenmenschen gegangen bin, so habe ich rückblickend immer die Gewissheit, dass es da oben einer ziemlich gut mit mir meint. Klar, es gibt nicht nur leuchtende Höhepunkte. Lebenswege gehen niemals immer nur bergauf - es gibt völlig überflüssige Irrwege und unnötige Umwege. Doch im Rückblick denke ich, dass Gott auch bei mir auf den krummen Zeilen gerade schreibt. Wenn aber der Rückblick zeigt, dass man auf dem Weg durchs Leben mit Gott immer einen guten Wegbegleiter und Wegbereiter hatte, dann kann man in gut begründeter Hoffnung mutig ins neue Jahr stapfen. Gott wird da sein, wenn wir ihn brauchen. Gestern, heute und morgen gilt sein Versprechen: „Ich bin bei Euch, bis an das Ende der Welt!“ (Mt 28,20)

Ihnen allen einen gutes und gesegnetes neues Jahr
- für das ganze Team unseres Multimediasenders

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 18.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • "Wir erzählen die Bibel" – neue Jugendbibel erschienen
  • Thüringen: Wege aus der Regierungskrise
  • Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki seit acht Jahren im Kardinalskollegium
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Whisky-Vikar Dr. Wolfgang Rothe über Whisky und Glaube
  • Bücherplausch: "Long bright river" von Liz Moore und "Das Haus der Namen" von Colm Toibin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Whisky-Vikar Dr. Wolfgang Rothe über Whisky und Glaube
  • Bücherplausch: "Long bright river" von Liz Moore und "Das Haus der Namen" von Colm Toibin
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Keine AfD-Spenden für Schützenbruderschaft: Interview mit Bundesschützenmeister Emil Vogt
  • Ehrenamtler auf Einladung des Festkomitees im Rosenmontagszug in Köln
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Keine AfD-Spenden für Schützenbruderschaft: Interview mit Bundesschützenmeister Emil Vogt
  • Ehrenamtler auf Einladung des Festkomitees im Rosenmontagszug in Köln
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten