21.09.2018

Ausblick auf die Bischofskonferenz

"Ihr Mächtigen, ich will nicht singen…"

In seinem Wochenkommentar gibt DOMRADIO.DE Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen einen Ausblick auf die Herbstvollversammlung der deutschen Bischöfe.

Es sind unruhige Zeiten. Das Kirchenschiff ist wieder einmal in stürmischer See. Der Doppelsekretär der beiden Päpste, Kurienerzbischof Georg Gänswein, spricht angesichts der nicht enden wollenden Zahl der Missbrauchsfälle vom „9/11" der katholischen Kirche. Doch man muss präzisieren: Am 11. September kam der Angriff von außen. Bei der derzeitigen Aufarbeitung der vielen Missbrauchsfälle durch Geistliche weltweit und bei uns im Land kommt die verheerende Sprengkraft aus den eigenen Reihen! Noch ist völlig unklar, welche Schadensbilanz am Ende ernüchternd und tief traurig gezogen werden muss. Dann, wenn alle Fälle und Fakten auf dem Tisch liegen, alle Beschuldigten und Mitwisser zur Verantwortung gezogen wurden. Die notwendigen finanziellen Summen, die man für die Wiedergutmachung aufbringen muss – für Straftaten, die nicht wieder gut zu machen sind – dürften dabei noch das kleinste Problem sein…
Wenn sich die Bischöfe in der nächsten Woche in Fulda zu Ihrer traditionellen Herbstvollversammlung treffen, gilt es, einen solidarischen, einheitlichen Beschluss zu erwirken, der den unumgänglichen Worten des Bedauerns und der Bitte um Entschuldigung bei den Opfern auch die notwendigen Konsequenzen und Taten folgen lässt. Jeder, der sich ob der Abgründe, die sich auch jetzt wieder im eigenen Laden auftun, nicht schon längst mit Schaudern abgewendet hat, hofft auf diesen Befreiungsschlag der bischöflichen Entscheidungsträger. Ob er gelingen kann? Angesicht der unübersehbaren Machtkämpfe beim jüngsten Streit um ein pastorales Papier zum Kommunionempfang in konfessionsverschiedenen Ehen darf man zumindest Zweifel anmelden. Auf Beistand und allzu viel Hilfe aus Rom kann man leider auch nicht setzen. Selbst wenn man kein Vatikaninsider ist, kann man nüchtern bilanzieren, dass man im Vatikan derzeit leider primär ebenfalls mit sich selbst beschäftigt ist und sich in einer Art permanentem Machtkampf befindet. Immer geht es allen dabei natürlich um die allerletzte Wahrheit, die jeder für sich selber in Anspruch nimmt…
Bei Mutter Kirche also alles wie bei Vater Staat und Onkel Seehofer? „Bei Euch aber soll es nicht so sein!“ (Mk10,43) lautet der klare Auftrag Jesu. Daran kommt kein kirchlicher Entscheidungsträger in diesen aufgewühlten Tagen vorbei! Der Kölner Kardinal Woelki geht mit seiner nun angekündigten unabhängigen und lückenlosen Aufklärung mutig voran. Vor fast genau vier Jahren hatte er bereits in seiner Antrittspredigt daran erinnert, dass alle Getauften und Gefirmten mit der Gottesgabe des Heiligen Geistes reich beschenkt seien: „Aber … sie sind uns nicht gegeben zur Selbstdarstellung oder zur Profilierung persönlicher Eitelkeiten!“ Sondern zum Aufbau der Kirche. Solche bischöflichen Baumeister sollten jetzt in Fulda mutig anfangen und bitte nicht darauf warten, bis noch mehr Grundsteine des Glaubens und Vertrauens „den Bach runter gehen“. Erst dann darf man auch wieder darauf hoffen, dass „Gott seine Wohnung bei den Menschen – mitten unter uns“ bezieht und die Tore des himmlischen Jerusalems weit offen stehen.

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.11.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Blickpunkt: Weihbischof Anton Losinger zu vorgeburtlichen Tests in der Schwangerschaft
  • Katholisches Missionswerk Missio zur Konferenz der G20-Initiative „Compact with Africa“:
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Weltlebertag: Wie der Leber Gutes tun?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Weltlebertag: Wie der Leber Gutes tun?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was ist der Buß- und Bettag?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was ist der Buß- und Bettag?
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    21.11.2019 07:50
    Evangelium

    Lk 19,41-44

  • Lukasevangelium
    22.11.2019 07:50
    Evangelium

    Lk 19,45-48

  • Die Cäcilienkirche mit Anbau
    22.11.2019 19:00
    Gottesdienst

    Gedenktag der heiligen Cäcilia

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff