20.07.2018

Gedanken zum Weg und zur Religion

Bin schon auf dem Weg…

Zum Start der Sommerferien und damit der Urlaubszeit notiert der DOMRADIO.DE Chefredakteur seine Gedanken zum wegfahren und dem Weg. Der hat nämlich ne Menge mit dem Christentum zutun und auch ein bisschen mit Nelson Mandela.

Wie gut tut das, einfach mal alles hinter sich zu lassen. Ich glaube, nur die wenigsten werden jetzt in der Ferienzeit ihren Computer am Arbeitsplatz, ihren Werkzeugkoffer oder die Schultasche wirklich vermissen. Unnötiges hinter sich lassen und Ballast abwerfen war ja der Plan für die Urlaubszeit. Wer sich so befreit auf den Weg macht, der kann das Leben ganz neu für sich entdecken. Nicht nur die Bewegung und die frische Luft tun gut. Wer auf dem Weg ist, der entdeckt, dass unser Leben voller Überraschungen ist. Immer wieder tun sich neue Blickwinkel auf, öffnen sich neue Horizonte, begegnen uns neue interessante Zeitgenossen und ihre Geschichten. Nicht umsonst greifen Menschen immer das schöne Bild vom Weg auf, wenn sie versuchen, ihr Leben zu beschreiben.

Christen sind seit Jahrtausenden mit Gott unterwegs. Und der treueste Wegbegleiter ist und bleibt dabei Jesus Christus: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben!“ (Joh 14,6). Mag schon sein, dass wir manchmal auf dem Holzweg sind, aber auch Sackgassen und Umwege gehören zu unserem Leben. Genauso wie die Kraft, manchmal umzukehren, wenn man sich verrannt hat. Apropos Umkehr: Unsere Kirche ist eigentlich von Beginn an eine Kirche des Exodus. Immer und zuallererst eine Kirche des Aufbruchs. Dieser Aufbruch gilt aber nicht nur dem Heiligen Stuhl oder den vielen Bischofsstühlen und Priestersitzen. Jeder von uns ist eingeladen, sich mutig auf die Socken zu machen!

Nelson Mandela, der unglaublich beeindruckende Hoffnungsträger, der in diesen Tagen seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, wusste das, obwohl gerade er Jahrzehnte seines Lebens auf engstem Raum in eine Zelle eingesperrt wurde. Von ihm stammen diese schönen Zeilen: „Ich bin diese lange Straße zur Freiheit gegangen. Ich habe versucht, nicht zu straucheln. Ich habe auch Fehltritte getan. Doch ich habe ein Geheimnis entdeckt: Wenn man einen hohen Berg erklommen hat und um sich blickt, dann sieht man immer nur weiter Berge, die es zu ersteigen gibt…“ Stimmt schon! Aber auf allen Wegen, die aus der Dunkelheit zum Licht führen, kommt man dem Himmel immer ein wenig näher…

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.11.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Blickpunkt: Weihbischof Anton Losinger zu vorgeburtlichen Tests in der Schwangerschaft
  • Katholisches Missionswerk Missio zur Konferenz der G20-Initiative „Compact with Africa“:
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Weltlebertag: Wie der Leber Gutes tun?
  • Ausstellung zu Kinderrechten im Bildungswerk Wuppertal
  • Was ist der Buß- und Bettag?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Weltlebertag: Wie der Leber Gutes tun?
  • Ausstellung zu Kinderrechten im Bildungswerk Wuppertal
  • Was ist der Buß- und Bettag?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Schülerin aus Münster gewinnt Geschichtspreis des Bundespräsidenten
  • Neue UNICEF-Studie: Wird Kindern in Deutschland zugehört?
  • Trauerchat für Jugendliche
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Schülerin aus Münster gewinnt Geschichtspreis des Bundespräsidenten
  • Neue UNICEF-Studie: Wird Kindern in Deutschland zugehört?
  • Trauerchat für Jugendliche
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    21.11.2019 07:50
    Evangelium

    Lk 19,41-44

  • Lukasevangelium
    22.11.2019 07:50
    Evangelium

    Lk 19,45-48

  • Die Cäcilienkirche mit Anbau
    22.11.2019 19:00
    Gottesdienst

    Gedenktag der heiligen Cäcilia

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff