Ritt durch die Flammen zu Ehren St. Antons

Reportage: Ritt durch die Flammen zu Ehren St. Antons (20.01.2011)

Im spanischen San Bartolomé de Pinares nahe Madrid treiben jedes Jahr im Januar Reiter ihre Pferde durch Flammen und Rauchschwaden - es ist eine spektakuläre Tradition mit religiösem Hintergrund. Früher sollten die Tiere so vor der Pest beschützt werden. Tierschützer kritisieren den Lauf durchs Feuer als Quälerei für die Pferde, doch das ficht die Anhänger der Tradition nicht an.