missio-Truck besucht Solinger Schule

Reportage: missio-Truck besucht Solinger Schule (18.11.2014)

In keiner Epoche der jüngsten Vergangenheit waren so viele Menschen auf der Flucht wie heute. Kriege, Verfolgung, Katastrophen und Tragödien lassen laut UNO-Flüchtlingshilfe mehr als 51 Mio. Menschen aus ihrer Heimat und vertrauten Umgebung fliehen. "Fliehen müssen stellt das gesamte Leben auf den Kopf", weiß Tim Kurzbach, Vorsitzender des Diözesanrates der Katholiken im Erzbistum Köln. Er hat sich mit der Thematik beschäftigt und die Erfahrung gemacht, dass es für deutsche Kinder und Jugendliche sehr schwer ist zu begreifen, was es heißt, auf der Flucht zu sein.
Aus diesem Grund haben der Diözesanrat und das katholische Hilfswerk missio den sogenannten "missio-Truck" nach Solingen eingeladen. Das gut 16 Meter lange Fahrzeug hat am 18.11. Halt in Solingen gemacht. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Vogelsang konnten sich in dem Truck über das Schicksal von Bürgerkriegsflüchtlingen aus dem Ostkongo informieren.

Thema