Kopernikus nach 467 Jahren ein zweites Mal beigesetzt

Reportage: Kopernikus nach 467 Jahren ein zweites Mal beigesetzt (25.05.2010)

Die Gebeine des weltberühmten Astronomen Nikolaus Kopernikus sind ein zweites Mal in der Kathedrale der nordpolnischen Stadt Frombork (Frauenburg) beigesetzt worden. Kopernikus hatte im 16. Jahrhundert das moderne, heliozentrische Weltbild begründet. Zu Lebzeiten wurde er deswegen von der katholischen Kirche verfolgt. Nun bedauerte Erzbischof Jozef Zycinski in einer Ansprache den "Übereifer" der damaligen Kirchenvertreter. Kopernikus' sterbliche Überreste waren erst nach Jahrhunderten mit Sicherheit identifiziert worden.