Konsistorium in Rom

Papst: Konsistorium in Rom (20.11.2010)

Papst Benedikt XVI. hat die neuen Kardinäle zum Dienst für den Glauben an Christus und für die Kirche
aufgerufen. Dazu gehöre auch die Einigkeit der Kirchenleitung, sagte der Papst im Petersdom nach dem großen Konsistorium bei einer gemeinsamen Messe mit den 24 neuen Kardinälen. Unter den neuen
Würdenträgern aus 13 Ländern ist auch der Münchner Erzbischof Reinhard Marx. Bei einer feierlichen
Zeremonie nahm Benedikt XVI. die Kardinäle aus aller Welt in sein oberstes Beratergremium auf.
Nacheinander traten sie vor den Papst, legten ihr Glaubensbekenntnis ab und schworen dem
Kirchenoberhaupt Treue und Gehorsam. Benedikt XVI. setzte jedem ein purpurnes Kardinalsbirett auf und
überreichte die Ernennungsurkunde. Beim Abschluss-Gottesdienst steckte er dann noch den
Würdenträgern den Kardinalsring an; er steht für die Verbundenheit mit Christus, der Kirche und dem
Papst.