Katholischer Medienpreis für Bert Strebe

Reportage: Katholischer Medienpreis für Bert Strebe (19.10.2009)

Bert Strebe lebt mit seinem Hund "Scott" weit abgeschieden auf dem Land, nicht mal Straßennamen gibt es in seinem niedersächsischen Dorf. Strebe findet dort die nötige Ruhe, um Romane, Hörspiele, Dramen oder Lyrik zu verfassen. Und ab und zu führt der gelernte Journalist Interviews. So hat er den Dirigenten George Alexander Albrecht getroffen, der während eines Konzertes eine sogenannte Nahtod-Erfahrung gemacht hat. Albrecht erzählt, tief geprägt von seinem christlichen Glauben, und Strebe produziert aus diesem Interview ein 20-minütiges Radiofeature, das die Jury beeindruckt: Für "Das Fenster zum Himmel war offen" wird Bert Strebe mit dem Katholischen Medienpreis 2009 in der Kategorie Elektronische Medien ausgezeichnet.