Kardinal Meisner zur Einsetzungsformel

Stimmen: Kardinal Meisner zur Einsetzungsformel (25.04.2012)

Der Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner hat den Brief von Papst Benedikt XVI. zur Verwendung der ursprünglichen Worte Jesu im Gottesdienst begrüßt. Nachdem die großen Sprachfamilien der Welt diesen wichtigen Text entsprechend dem biblischen Urtext geändert hätten, so Meisner, "sollten wir als deutsche Katholiken nun nachziehen". Der Kardinal im Interview zum Thema mit Stefan Quilitz.