Haar- und Barterlass in Oberammergau

Reportage: Haar- und Barterlass in Oberammergau (12.12.2019)

Das gibt es auf der Welt ganz sicher nur einmal: Ein Dorf, in dem den Bewohnern alle zehn Jahre untersagt wird, sich die Haare schneiden zu lassen. Mehr noch, die Männer dürfen sich nicht mal rasieren. Wenn sie in diesen Tagen nach Oberammergau kommen, werden sie überall auf den Straßen Menschen mit langen Haaren und Bärten begegnen. Warum? Nun, das hat mit den Passionsspielen zu tun, die 2020 in dem Alpendorf stattfinden. Denn da stehen fast 1.800 Oberammergauer auf der Bühne. Und damit die Schauspieler aussehen, wie vor 2.000 Jahren, müssen sie halt lange Haare und Bärte haben. Christian Behrens berichtet aus Oberammergau.

Thema

 
Mehr zum Thema: