Gercke: Katastrophale Aktenlage

Stimmen: Gercke: Katastrophale Aktenlage (18.03.2021)

Der Strafrechtler Björn Gercke, der den Umgang mit Missbrauchs-Vorwürfen im Erzbistum Köln untersucht hat, kritisiert die Aktenführung des Erzbistums im DOMRADIO.DE-Interview als äußerst mangelhaft. Gleichzeitig sieht er keine Pflichtverletzungen bei Kardinal Woelki.

Thema